Würfel-Kästchen-Spiel

Eigentlich wissen wir gar nicht so genau, wie das Spiel heißt. Wir nennen unseren Tipp des Tages daher einfach: „Würfel-Kästchen“!

Ihr benötigt dazu lediglich ein Blatt kariertes Papier, 2 Würfel und je nach Mitspieler einen oder zwei verschieden farbige Stifte. Ihr könnt das Spiel für euch alleine spielen. Mehr Spaß macht es aber natürlich, wenn ihr zuhause eine*n Mitspieler*in habt.

  1. Ihr nehmt das Blatt Papier mit normalen Karomuster (wir hatten jetzt hier leider nur detailliertes Millimeterpapier) und legt es in die Mitte.
  2. Der erste Spieler beginnt und würfelt mit beiden Würfeln.
  3. Nun zeichnet er das Würfelbild auf seine Seite des Blattes, zunächst wohin und wie er mag. Wichtig sind nur die Werte der Würfel – für jedes Würfel-Auge ein Karo-Kästchen. Wir haben auf dem Bild bsp. zwei Mal die 5 gewürfelt. Also musste der blaue Spieler in dieser Runde ein Rechteck zeichnen, das 5 Kästchen breit und 5 Kästchen hoch ist (bei anderen Würfen dürft ihr euch aussuchen, welcher Wert die Breite und welcher die Höhe sein soll). Zusammen gerechnet sind das dann 25 Kästchen, d.h. dieser Wurf hat einen Wert von 25.
  4. Nun ist der zweite Spieler an der Reihe und geht genauso vor.
  5. Je länger das Spiel dauert, umso kniffliger wird es – denn es dürfen keine Lücken zwischen den Rechtecken entstehen! Geht es nicht mehr weiter, d.h. ihr könnt den Wurf absolut nicht mehr auf dem Blatt einzeichnen (oder ihr habt keine Lust mehr und wollt das Spiel vorzeitig beenden), ist das Spiel vorbei und ihr zählt die Punkte. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.
  6. Es macht wirklich Spaß und Eltern und Lehrer wird es freuen, dass ihr ganz nebenbei noch das 1×1 trainiert 😉