Wir wünschen uns vom lieben Gott…

Derzeit reden viele Erwachsene davon, wie es Kindern und Jugendlichen geht und diskutieren darüber, was junge Menschen brauchen. Genau DAS aber wollten wir lieber von den Kindern und Jugendlichen selber wissen und haben in der Fastenzeit viele junge Menschen in unserer Pfarrei gefragt. „Was wünscht du dir (vom lieben Gott), damit es dir gut geht?“. Jetzt könnte man meinen, dass oft die gleichen Dinge genannt werden. Umso mehr hat es uns verblüfft, dass rund 90 (!) unterschiedliche Wünsche geäußert wurden. Und doch eint eine Stichwort alle Wünsche – HOFFNUNG! Wie passend, in diesen Tagen. Wir wünschen euch gesegnete Ostertage und danken allen Mitwirkenden. Wir finden, es ist ein tolles Kunstwerk entstanden und ihr alle seid ein Teil davon.

Aktuell wird das Kreuz im Fenster des Pfarrbüros, Hauptstraße 11, ausgestellt.