Lockdown bleibt bestehen

Foto: Pixabay

Laut aktueller Coronaschutzverordnung des Landes NRW bleibt das KiJu weiter geschlossen. Es gibt zwar die Erlaubnis, Angebote der Jugendförderung zu betreiben, allerdings in Verbindung mit der Formulierung von „höchstens 5 Schülerinnen und Schülern“. Dieser Begriff konnte leider bisher nicht konkret geklärt werden. Für uns sind Kinder und Jugendliche nämlich mehr als Schüler*innern… Unsere Landesarbeitsgemeinschaft bleibt dran! Und ihr – bleibt bitte gesund 😉

Bei Beratungsbedarf dürft ihr euch natürlich weiterhin bei uns melden, hier sind im Einzelfall auch persönliche Gespräche erlaubt.