Hefe-Schaf

Bei Kerstin gehört zu jedem Oster-Brunch ein Hefeschaf auf den Tisch:

Ursprünglich habe ich jedes Jahr einen klassischen Hefezopf gebacken. Irgendwann jedoch, lief mir dieses Schaf über den Weg und seitdem ist es an Ostern nicht mehr wegzudenken. An Weihnachten backe ich übrigens auch schonmal mit dergleichen Technik einen Tannenbaum 😉

Zutaten:

500g Mehl (evtl. etwas mehr)

250ml lauwarme Milch

50g Zucker

1/2 Würfel Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe

75g geschmolzene Butter oder Margarine

1 TL Salz

2 Eier

Hagelzucker, etwas Milch

  • Zunächst gebt ihr das Mehl in eine große Schüssel oder auf die Arbeitsfläche.
  • Erwärmt die Milch, gebt den Zucker und die Hefe hinzu und rührt dieses mit einem Holz- oder Plastiklöffel um bis die Hefe möglichst aufgelöst ist.
  • Ein Ei dazu geben und alles gut verquirlen / vermixen. Am besten mit einem Schneebesen.
  • Diese Mischung zum Mehl geben, ebenso die aufgelöste Butter und das Salz.
  • Alles kräftig mit den Händen kneten. Klebt der Teig noch richtig an den Händen, gebt nach und nach noch etwas Mehl hinzu. Bis ihr einen dicken Kloß vor euch liegen habt. Das kann ca. 10 Minuten dauern.
  • Feuchtet ein Küchentuch an und deckt den Teig ab. Stellt ihn an einen warmen Ort (Nähe Heizung, oder auch in den Backofen bei 50°C) und wartet, bis der Teig sich ordentlich vergrößert hat (1-1,5 Stunden).
  • Nach dem Gehen legt ihr ein Backpapier auf ein Blech. Nun beginnt ihr das Schaf zu formen. Ich beginne immer mit dem Kopf, den Ohren und den Beinen. Anschließend forme ich Kugeln und setze sie aneinander. Lasst jedoch etwas Lücken, da der Teig beim Backen noch einmal dicker wird.
  • Für die Augen kann man z.B. Rosinen oder Schokodrops nehmen.
  • Verquirlt nun etwas Milch mit einem Eigelb und bepinselt das gesamte Schaf damit.
  • Auf den Kugeln verteilt ihr nun die „Wolle“ – den Hagelzucker.
  • Jetzt sollte das Schaf, wenn noch Zeit ist, noch einmal 30 Minuten gehen.
  • Den Backofen heizt ihr auf 180°C Ober-/ Unterhitze vor. Stellt unten in den Ofen ein feuerfestes Schälchen mit Wasser, dann wird das Gebäck fluffiger.
  • Auf der mittleren Schiene backt ihr das Schaf ca. 30 Minuten. Es sollte goldgelb-bräunlich sein.

Schaaafe Grüße sendet Euch Kerstin!