Apfelballen

Durch Zufall haben wir ein Rezept entdeckt, welches eine tolle Alternative zu einem ganzen Kuchen ist.

Zutaten:

300g Mehl (Dinkel oder Weizen, oder auch gemischt)

200g Quark

100ml Speiseöl

3 Äpfel

100-120g Zucker

10g Backpulver

1 Päckchen Vanillezucker

Zimt-Zucker Mischung u. flüssige Margarine

  1. Aus den Zutaten erstellt ihr einen Teig
  2. Die Äpfel werden geschält und geraspelt und in den Teig geknetet
  3. Aus dem Teig formt ihr einen großen „Fladen“, dieser wird dann geviertelt und jedes Viertel noch einmal halbiert.

4. Manche Stücke Teig haben wir noch einmal halbiert und daraus dann Kugeln geformt. Das ist aber Geschmackssache, wie groß man die Ballen haben mag. Die geformten Ballen setzt man dann auf ein Blech mit Backpapier.

5. Dann werden die Ballen bei 180 °C (Umluft) für 20-25 Minuten gebacken. Sie müssen goldbraun sein.

6. Wenn sie fertig gebacken sind, werden die Ballen noch warm mit geschmolzener Butter / Margarine eingepinselt und in einer Zimt-Zucker Mischung gewälzt.